Test
18.12.2020

Fitnessmythen

Mythos oder Wahrheit? Wir stellen die gängigsten Fitnessmythen vor und erklären was wirklich dahinter steckt.

Wir klären auf

Mythen im Fitnesstraining


Fett macht fett? Ohne Situps kein Sixpack? Je stärker der Muskelkater desto besser war das Training? In Zeitschriften, im Web oder beim gemeinsamen Trainieren – rund um das Fitnesstraining kursieren unzählige Mythen. Ob es sich dabei um unsinnige Modetrends oder sinnvolle Theorien handelt, bleibt aber meist ein Fragezeichen. Im neuen Jahr wollen wir damit endlich aufräumen. Ab sofort stellen wir Ihnen regelmäßig die gängigsten Fitnessmythen vor und erklären was wirklich dahintersteckt.

„Fett macht fett“ – eines der wohl hartnäckigsten Mythen. So bekannt die Aussage ist, so falsch ist sie auch. Um das Ganze zu verstehen müssen drei Aspekte betrachtet werden.

Makronährstoffe: Unter die sogenannten Makronährstoffe fallen Kohlehydrate, Fette und Proteine. Jeder Nährstoff hat eine unterschiedliche Menge an Energie pro Gramm – Energie meint dabei Kalorien. Kohlehydrate und Eiweiß haben ungefähr 4 Kalorien pro Gramm, Fett hingegen 9 Kalorien pro Gramm. Fett hat also mehr als doppelt so viel Energie pro Gramm als Kohlehydrate und Eiweiß, was den Mythos zuerst zu belegen scheint.

Täglicher Kalorienbedarf: Der tägliche Bedarf an Kalorien variiert bei jedem Menschen. Hier fließen unter anderem Faktoren wie Geschlecht, Alter, Fitnesslevel, Größe und die Muskulatur sowie ausgeübte Sportarten mit ein.

Kalorienbilanz: Bei der Kalorienbilanz schließt sich der Kreis. Wenn man mehr Kalorien zu sich nimmt, als eigentlich notwendig, findet ein Kalorienüberschuss statt und man nimmt zu. Nimmt man jedoch weniger Kalorien zu sich, als täglich verbrannt werden, kommt man in ein sogenanntes Kaloriendefizit und nimmt ab.

Fazit: Fett macht also nicht zwangsläufig fett, denn es spielt keine Rolle, welche Makronährstoffe man in welcher Menge und Zusammensetzung zu sich nimmt. Ob man abnimmt oder nicht, entscheidet letztlich die Kalorienbilanz.

„Ohne Situps kein Sixpack“ – das stimmt so nicht. Situps sind ein wichtiger Teil des Bauchmuskeltrainings und helfen dabei, Volumen im Bauchmuskelbereich zu erreichen, um diese Muskelpartie später besser sichtbar zu machen.. Aber alleine dadurch bekommt man lange noch keinen Sixpack. Auch hier müssen mehrere Aspekte betrachtet werden.

Körperfettanteil: Der eigentlich ausschlagende Punkt ist unser Körperfettanteil. Dieser muss besonders niedrig sein, um die Bauchmuskulatur sichtbar zu machen. Wie niedrig er genauso sein muss, ist abhängig von der persönlichen Veranlagung. Manche Personen neigen dazu, verhältnismäßig viel Fett im Bauchbereich einzulagern. Hier muss der Körperfettanteil mehr im Blick behalten werden. Personen, die eher einen flachen Bauch haben, müssen hiefür etwas weniger arbeiten. Wird der für die Person passende, niedrige Körperfettanteil erreicht, wird auch die Bauchmuskulatur sichtbar. Aber wie erreicht man einen niedrigen Körperfettanteil? Hier spielen vor allem die Gesichtspunkte Ernährung und Training eine wichtige Rolle.

Ernährung: Der Hauptpunkt ist unsere Ernährung. Arbeiten wir über einen gewissen Zeitraum mit einem Kaloriendefizit bei unserer Nahrungsaufnahme, werden nach und nach die Bauchmuskeln sichtbar. Hier ist aber wichtig, dem Ganzen Zeit zu geben und den Körperfettanteil nach und nach auf gesundem Weg zu reduzieren.

Intensives Training: Ein intensives Training mit Schwerpunkt auf die Bauchmuskeln führt im ersten Schritt zum Aufbau von Muskelmasse in diesem Bereich. Mehr Muskeln verbrennen in der Gesamtheit auch konstant mehr Kalorien, was wiederum auf das besagte Kaloriendefizit einzahlt.

Fazit: Passen Ernährung und Training zusammen und hält man die Vorsätze lange genug durch, werden auch die Bauchmuskeln nach und nach sichtbar. Einen Sixpack nur mit Situps, aber ohne weitere Maßnahmen zu erreichen, ist und bleibt also ein Mythos.

„Krafttraining macht Fett zu Muskeln.“ Klingt gut, entspricht aber leider nicht der Wahrheit. Grundsätzlich muss man hier erstmal verstehen, was Fett überhaupt im Körper bedeutet und welche Rolle die Muskulatur dabei spielt.

Fett: Wir haben verschiedene Fettgewebesorten in unserem Körper, welche immer aus 100 % Fett bestehen. Einen besonderen Augenmerk legt man hier auf das sogenannte Depotfett, also das Fett, welches wir von außen sehen können. Dieses wird durch Fettsäuren in unserem Blutkreislauf gewonnen, als Depotfett gespeichert und hat vor allem eine energiebereitstellende Aufgabe. Fett in Muskulatur umzuwandeln kennt unser Körper als Prozess nicht.

Muskulatur: Die Muskulatur besteht vor allem aus Proteinen, also aus Eiweiß. Diese spielen daher die Hauptrolle in Sachen Muskelaufbau. Fett dient hingegen beim Krafttraining nur als Energiequelle. Proteine sind essentiell für den Muskelaufbau und das Fett hat hierbei erstmal keinen primären Stellenwert.

Fazit: Unser Körper kennt weder den Prozess des Umwandelns von Fett in Muskulatur, noch verwendet er überhaupt Fett für den Muskelaufbau. Dieses doch recht abwegiger Mythos beruht wohl am ehesten auf der Beobachtung anfänglicher Erfolge von Trainingseinsteigern. Zu Beginn ist unser Körper durch den „Schockeffekt“ der ersten Einheiten fähig, zwei Prozesse gleichzeitig ablaufen zu lassen – den Körperfettanteil zu senken und Muskulatur aufzubauen. Je länger man trainiert, desto eher neigt unser Körper dazu, mit dem „entweder-oder-Verfahren“ zu arbeiten. Er kümmert sich also entweder um den Muskelaufbau oder die Fettreduktion. Je länger man trainiert, desto schwieriger wird es beide Effekte gleichzeitig zu erzielen.

Scroll to top

Kontakt Kontaktieren Sie uns!

ELEMENTS Balanstraße
Balanstraße 73, 81541 München

089 52 03 85 71 00

ELEMENTS Donnersbergerbrücke
Erika-Mann-Straße 61, 80636 München

089 51 26 68 70

ELEMENTS Eschborn
Katharina-Paulus-Straße 2, 65760 Eschborn

06196 773 00

ELEMENTS Eschenheimer Turm
Bleichstraße 57, 60313 Frankfurt

069 928 85 50

ELEMENTS Paulinenbrücke
Feinstraße 4, 70178 Stuttgart

0711 518 76 46 11

ELEMENTS Siemensallee
Baierbrunner Straße 85, 81379 München

089 30 90 67 54 50

ELEMENTS Henninger Turm
Hainer Weg 60, 60599 Frankfurt

069 67701730

Beratungstermin Weil ich mehr will

Nutzen Sie alle ELEMENTS Fitness und Wellness Studios ohne Mehrkosten. Wir stehen Ihnen stets mit einer intensiven Beratung und Betreuung zur Seite.

Das steckt alles drin
  • Einführungstraining
  • Trainertermine
  • Körperanalysen
  • Fitnesstests
  • Feedbackgespräche
  • Trainingsplananpassungen
  • Nutzung aller Kursangebote
  • Vollelektronisch gesteuerter Kraftzirkel
  • Kostenlose Trinkstationen
  • Wellnessbereich (inkl. Hamam in Stuttgart)
  • Kinderbetreuung
  • WLAN
Wählen Sie eine GrundlaufzeitMehr InfosSie können folgende zusätzliche Leistungsangebote bei Ihrem Vertragsabschluss vor Ort hinzubuchen:
  • Handtuch-Service
  • Privater Spind
  • Handtuch- & Spindservice


Mehr InfosDas YOUabo kann ab dem 14. Geburtstag in Anspruch genommen werden und hat eine Vertragslänge von 12 Monaten. Mit dem 18. Geburtstag endet dieses automatisch. Der Jugendtarif beinhaltet die Nutzung der ELEMENTS Fitnessangebote im Trainingsbereich. Die Nutzung aller Wellnessangebote bzw. -bereiche (Sauna, Pool, Aquakurse, Ruhebereich sowie Hamam) ist vom Jugendabo ausdrücklich ausgeschlossen.
85,-
€ pro Monat
+ 90,- € Aufnahmegebühr
95,-
€ pro Monat
+ 90,- € Aufnahmegebühr
105,-
€ pro Monat
+ 90,- € Aufnahmegebühr
125,-
€ pro Monat
+ 90,- € Aufnahmegebühr
45,-
€ pro Monat
+ 90,- € Aufnahmegebühr
Betreutes Probetraining
Lernen Sie uns kennen!

Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsmail.

Damit wir Sie bestens betreuen können, wird ein Mitarbeiter von uns zeitnah Kontakt mit Ihnen aufnehmen.

Hinterlassen Sie uns im Formular Ihre Kontaktdaten, wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen, um einen Termin mit einem Trainer zu vereinbaren.


Probetraining Lernen Sie uns kennen!

Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsmail.

Diese Mail gilt als Gutschein und berechtigt Sie einen Tag lang zum kostenlosen Trainieren und Entspannen in einem ELEMENTS Studio Ihrer Wahl. Bitte überprüfen Sie auch Ihren Spam-Ordner, sollten Sie innerhalb der nächsten 10 Minuten keine Mail von uns erhalten.

Starten Sie noch heute mit Ihrem kostenlosen Probetraining und testen Sie uns einen Tag lang. Jetzt Formular ausfüllen und Gutschein anfordern!*


Dies ist ein Pflichtfeld
Dies ist ein Pflichtfeld
Dies ist ein Pflichtfeld
Dies ist ein Pflichtfeld

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie hiermit.

Sie haben bereits einen Gutschein angefordert. Leider können Sie keinen weiteren Gutschein erhalten.
Felder mit einem * sind Pflichtfelder

* Der angeforderte Gutschein ist innerhalb der nächsten 14 Tage einlösbar. Der Gutschein ist nicht übertragbar. Eine Kombination mit anderen Aktionen ist nicht möglich. Es besteht kein Anspruch auf Barauszahlung. Mindestalter 18 Jahre. Authentifizierung im Studio erforderlich. Der Gutschein beinhaltet keinen Termin mit einem Trainer. Der vollelektronisch gesteuerte Kraftzirkel kann nicht genutzt werden. Pro Person kann nur ein Probetraining (betreut oder unbetreut) angefordert und eingelöst werden.

schließen
Kursanmeldung
Ihr Platz ist für Sie reserviert!

Kurs:


Vielen Dank für Ihre Kursanmeldung! Bitte erscheinen Sie pünktlich zum Kurs, da wir Ihren reservierten Platz sonst ggf. einem anderen Teilnehmer freigeben.

Kurs bereits ausgebucht
Dieser Kurs ist bereits ausgebucht

Der ausgewählte Kurs ist bereits ausgebucht.

Kursanmeldung ist storniert
Ihre Kursanmeldung ist storniert!

Sie haben Ihre Kursanmeldung erfolgreich storniert. Ihr Platz wurde zur Reservierung wieder freigegeben.

Anmeldung zur Warteliste erfolgreich
Sie wurden auf die Warteliste gesetzt!

Kurs:


Sie wurden erfolgreich auf die Warteliste gesetzt. Sie erhalten eine E-Mail, wenn Sie von der Warteliste nachgerückt sind. Sie sind dann automatisch für den Kurs angemeldet.

Abmeldung erfolgreich
Sie haben sich von der Warteliste abgemeldet!

Sie haben sich erfolgreich von der Warteliste abgemeldet.

schließen