Datenschutz

Datenschutzerklärung

1. Worum geht es in dieser Datenschutzerklärung?

2. Wer sind wir?

3. Was sind „Personendaten“ und was heisst „Verarbeitung“?

4. Für wen und wofür ist diese Datenschutzerklärung bestimmt?

5. Welche Personendaten verarbeiten wir zu welchen Zwecken?

6. Wem geben wir Ihre Personendaten weiter?

7. Wann geben wir Ihre Personendaten ins Ausland bekannt?

8. Führen wir Profilierungen und automatisierte Einzelentscheidungen durch?

9. Wie schützen wir Ihre Personendaten?

10. Wie lange speichern wir Ihre Personendaten?

11. Wie verarbeiten wir Personendaten von Kindern?

12. Welche Rechte haben Sie im Zusammenhang mit der Bearbeitung Ihrer Personendaten?

13. Was ist sonst noch zu beachten?

14. Änderungen dieser Datenschutzerklärung

 

Version vom 24.05.2018

 

1. Worum geht es in dieser Datenschutzerklärung?

Datenschutz ist Vertrauenssache, und Ihr Vertrauen ist uns wichtig. Wir haben deshalb diese Datenschutzerklärung veröffentlicht. Sie legt mit Blick auf die neue europäische Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“) dar, welche Personendaten wir auf welche Weise und zu welchen Zwecken verarbeiten. Obwohl die DSGVO eine Regulierung der Europäischen Union ist, ist sie für uns von Bedeutung. Das deutsche Datenschutzrecht („BDSG-neu“) ist vom Europäischen Recht stark beeinflusst, und das BDSG-neu hat viele Bestimmungen der DSGVO übernehmen. Dazu kommt, dass Unternehmen ausserhalb der Europäischen Union die DSGVO unter bestimmten Umständen einzuhalten haben. Wir wollen den hohen Schutz der DSGVO jedoch für alle Personen sicherstellen, deren Personendaten wir verarbeiten, und haben uns deshalb entschieden, diese Datenschutzerklärung insgesamt an der DSGVO auszurichten. Sie können die DSGVO hier einsehen.

Es ist uns ein Anliegen, dass Sie über die Bearbeitung Ihrer Personendaten umfassend informiert sind. Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie daher, wie und weshalb wie wir Ihre Personendaten sammeln, verarbeiten und verwenden. Es ist uns wichtig, dass Sie verstehen:

  • welche Personendaten wir über Sie erheben und verarbeiten;
  • wann wir Ihre Personendaten sammeln;
  • zu welchem Zweck wir Ihre Personendaten verwenden;
  • wie lange wir Ihre Personendaten aufbewahren;
  • wer Zugang zu Ihren Personendaten hat; und
  • welche Rechte Sie mit Bezug auf Ihre Personendaten haben.

Sie finden im Folgenden entsprechende Hinweise und Erläuterungen. Bei Fragen können Sie uns jederzeit gerne kontaktieren. Sie finden unsere Kontaktangaben unter Ziffer 2.

 

2. Wer sind wir?

Für jede Datenbearbeitung ist ein bestimmtes Unternehmen datenschutzrechtlich verantwortlich. Das ist jeweils dasjenige Unternehmen, das festlegt, ob eine bestimmte Bearbeitung – z.B. eine Bearbeitung im Rahmen einer Dienstleistung, bei der Verwendung einer Webseite etc. – erfolgen soll, zu welchen Zwecken sie erfolgt und welche Grundsätze dafür gelten sollen (falls diese Entscheidungen durch mehrere Unternehmen gemeinsam getroffen werden, können sie auch gemeinsam verantwortlich sein). Für die Datenbearbeitungen nach dieser Datenschutzerklärung ist grundsätzlich jeweils das folgende Unternehmen verantwortlich („wir“ oder „uns“):

Migros Freizeit Deutschland GmbH
Baierbrunner Str. 85
81379 München

Tel.: +49 (0) 800 540 55 55
Fax: +49 (0)89 3090 675 – 75

Email: info@elements.com

Wir haben einen Datenschutzbeauftragten bestellt, den Sie wie folgt erreichen können:

BAY GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Rechtsanwaltsgesellschaft,
Rechtsanwalt Dirk Seeburg,
datenschutz@elements.com

In bestimmten Fällen sind nicht wir verantwortlich, sondern ein anderes Unternehmen:

  • Wenn Sie mit einem anderen Unternehmen der Migros-Gruppe Kontakt haben oder mit einem unserer Dienstleister, z, ist jeweils dieses Unternehmen für diese Datenbearbeitung verantwortlich – es sei denn, diese Datenschutzerklärung sieht für die betreffende Bearbeitung etwas anderes vor.
  • Unter Umständen geben wir Ihre Personendaten einer anderen Gesellschaft der Migros-Gruppe oder auch an Aussenstehende weiter, damit diese Empfänger Personendaten für ihre eigenen Zwecke verarbeiten können (also nicht in unserem Auftrag). Dazu können auch Behörden gehören. In solchen Fällen gilt jeweils der betreffende Empfänger als Verantwortlicher. Informationen zu diesen Verantwortlichen finden Sie in der entsprechenden Datenschutzerklärung des Empfängers, die Sie in der Regel auf dessen Webseite finden können.

 

3. Was sind „Personendaten“ und was heisst „Verarbeitung“?

Das Datenschutzrecht regelt die Verarbeitung von Personendaten. Personendaten (oder „personenbezogene Daten“) sind sämtliche Informationen, die mit einer bestimmten natürlichen Person in Verbindung gebracht werden können, d.h. mit einem Menschen. Dazu können z.B. die folgenden Informationen gehören:

  • Kontaktinformationen, z.B. Name, Postadresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer;
  • weitere persönliche Angaben, z.B. Geschlecht, Geburtstag und Alter, Familienstand, Nationalität;
  • berufsbezogene Angaben, z.B. Beruf, Titel, Funktion, Ausbildung, frühere Arbeitgeber, Fähigkeiten und Erfahrungen, Bewilligungen und Zulassungen und Mitgliedschaften;
  • Einkaufsangaben, z.B. Angaben zu Einkäufen, Bestellungen, Einkaufshistorie, bevorzugte Einkaufsorte und ‑zeiten, Warenkörbe, Präferenzen und Affinität zu bestimmten Produktgattungen;
  • Finanzangaben, z.B. Kreditkartennummer, Kontoangaben, Bonität, Vermögen und Einkommen;
  • Gesundheitsdaten, z.B. Angaben über physische und psychische Beeinträchtigungen, Behandlungen und Medikamentation;
  • Bild-, Ton- und Videoaufzeichnungen;
  • Aufzeichnungen Ihrer Besuche auf Webseiten und Ihrer Verwendung von Apps.

In Deutschland gelten auch Informationen als Personendaten, die sich auf eine bestimmte juristische Person beziehen (z.B. Angaben über einen Vertrag mit einem Unternehmen).

Manche Personendaten werden vom Gesetzgeber besonders geschützt. Dazu gehören die „besonders schützenswerten Personendaten“ (auch „besondere Kategorien personenbezogener Daten“ genannt). Das umfasst z.B. Daten, aus denen die Rasse oder die ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen oder eine Gewerkschaftszugehörigkeit hervorgehen, sodann genetische Daten, biometrische Daten zur eindeutigen Identifizierung, Gesundheitsdaten und Daten zum Sexualleben oder der sexuellen Orientierung, und schliesslich auch Daten über strafrechtliche Verurteilungen und Straftaten und u.U. Daten über Massnahmen der Sozialhilfe.

Ihre Personendaten erheben wir grundsätzlich direkt von Ihnen, z.B. wenn Sie sich auf eine bestimmte Art und Weise verhalten, etwa wenn Sie mit uns kommunizieren, wenn Sie eine Webseite besuchen, ein Angebot online oder über eine App nutzen, wenn Sie einen Vertrag mit uns abschließen oder wenn Sie bei uns in einem Online-Shop  einkaufen. Sie können aber auch indirekt erhoben werden, z.B. wenn Waren an eine andere Person geliefert werden (z.B. als Geschenk).

Wir verarbeiten nicht unbedingt alle der in dieser Ziffer erwähnten Kategorien von Personendaten. Konkrete Angaben zu den von uns bearbeiteten Personendaten finden Sie unter Ziffer 5. Je nach Bearbeitung informieren wir Sie zusätzlich in einer eigenen Datenschutzerklärung oder Mitteilung, besonders, wenn sich eine bestimmte Datenbearbeitung nicht von selbst versteht.

Verarbeitung“ (oder auch „Bearbeitung“) meint sodann jeden Umgang mit Ihren Personendaten. Dazu gehören zum Beispiel folgende Handlungen:

  • die Erhebung und Aufbewahrung;
  • die Organisation und Verwaltung;
  • die Anpassung und Veränderung;
  • das Auslesen und Abfragen;
  • die Verwendung und Nutzung;
  • die Weitergabe und Offenlegung;
  • die Verknüpfung;
  • die Einschränkung;
  • das Löschen und Vernichten.

 

4. Für wen und wofür ist diese Datenschutzerklärung bestimmt?

Diese Datenschutzerklärung gilt für unsere Verarbeitungen von Personendaten in allen unseren Geschäftsbereichen. Sie ist auf die Verarbeitung sowohl von bereits erhobenen als auch von zukünftigen Personendaten anwendbar. Für bestimmte Dienstleistungen können zudem zusätzliche Datenschutzbestimmungen gelten.

Unsere Datenverarbeitungen können insbesondere die folgenden Personen (sog. „betroffene Personen“) betreffen:

  • Personen, die uns schreiben oder auf andere Weise mit uns Kontakt aufnehmen;
  • Kunden in unseren Studios;
  • Besucher unserer Räumlichkeiten;
  • Kunden in Online-Shops;
  • Nutzer von Online-Angeboten und Apps;
  • Personen, die Dienstleistungen von uns in Anspruch nehmen oder die mit Leistungen von uns in Kontakt kommen;
  • Besucher unserer Webseite;
  • Empfänger von Informationen und Marketingkommunikation;
  • Teilnehmer an Wettbewerben, Gewinnspielen und Kundenanlässen;
  • Teilnehmer an Marktforschungs- und Meinungsumfragen;
  • Kontaktpersonen unserer Lieferanten, Abnehmer und anderen Geschäftspartnern; sowie
  • Stellenbewerber

Weitere Angaben zu Datenverarbeitungen im Zusammenhang mit einzelnen Angeboten können Sie in allgemeinen Geschäftsbedingungen, Teilnahmebedingungen und ähnlichen Bestimmungen finden.

 

5. Welche Personendaten verarbeiten wir zu welchen Zwecken?

Je nach Anlass und Zweck verarbeiten wir sehr unterschiedliche Personendaten. Sie finden nähere Angaben dazu in diesem Abschnitt und in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen, unseren Teilnahmebedingungen sowie zusätzlichen Datenschutzerklärungen. Unter anderem verarbeiten wir Personendaten – unter Umständen auch besonders schützenswerte Personendaten – in den folgenden Situationen zu den folgenden Zwecken:

Kommunikation: Wir erheben und bearbeiten Personendaten, wenn Sie schriftlich, elektronisch oder telefonisch mit uns oder wenn wir mit Ihnen in Kontakt treten, z.B. wenn Sie einen Kundendienst kontaktieren und wenn Sie uns per E-Mail oder Post schreiben oder uns anrufen, aber auch z.B. dann, wenn Sie auf unserer Webseite einen Kommentar hinterlassen. Dabei bearbeiten wir Kontakt- und Kommunikationsangaben, wozu insbesondere die folgenden Personendaten gehören:

  • Name;
  • je nach Art der Kommunikation Kontaktdaten wie z.B. Postadresse, E-Mail-Adresse und Telefonnummer;
  • Angaben über Drittpersonen, die in der Kommunikation erwähnt werden;
  • Inhalt und Zeitpunkt der Kommunikation.

Der genaue Umfang der Personendaten hängt dabei weitgehend vom Inhalt der Kommunikation ab. Wenn Sie uns besonders schützenswerte Personendaten übermitteln, bearbeiten wir auch diese.

Wir bearbeiten Personendaten in diesem Zusammenhang insbesondere zu folgenden Zwecken:

  • Kommunikation mit Ihnen;
  • Kundenservice und ‑pflege;
  • Qualitätssicherung und Schulung;
  • alle anderen Verarbeitungszwecke, soweit dafür Kommunikation erforderlich ist (z.B. die Vertragsabwicklung).

Sie sind dabei in der Regel nicht verpflichtet, uns bestimmte Angaben zu machen. Wir können Ihnen aber oft nur dann antworten, Ihr Anliegen bearbeiten und mit Ihnen kommunizieren, wenn wir bestimmte Mindestangaben bearbeiten.

Wenn Kommunikation auf Ihre Initiative stattfindet, verstehen wir das als Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Personendaten (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a und ggf. Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a DSGVO). Die Verarbeitung durch den Kundenservice in den jeweiligen Studios oder durch die Mitgliederverwaltung der Zentrale und die Kommunikation liegt zudem in vielen Fällen in unserem berechtigten Interesse (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO), denn dadurch können wir mit Kunden und anderen Personen kommunizieren, die Qualität unserer Dienstleistungen verbessern, Fehler in unseren Abläufen vermeiden und eine höhere Kundenzufriedenheit erreichen.

Kauf von Waren und Inanspruchnahme von Leistungen: Personendaten verarbeiten wir auch, wenn Sie Leistungen von uns in Anspruch nehmen, z.B. wenn Sie bei uns eine Ware kaufen oder eine Dienstleistung beziehen. Dabei verarbeiten wir Ihre Personendaten z.B. im Rahmen der Abwicklung von Bestellungen und Verträgen oder zur Lieferung und Rechnungstellung. Bei Einkäufen in Online-Shops oder beim Einsatz einer Bonus- oder Treuekarte erheben und verarbeiten wir zudem Personendaten im Zusammenhang mit Ihrer Bonität und Ihrem Einkaufs- und Zahlungsverhalten.

Wir bearbeiten Ihre Personendaten in diesem Fall insbesondere für den folgenden Zweck:

Vertragsanbahnung und -Abwicklung: Wir bearbeiten Ihre Personendaten, damit wir entscheiden können, ob und wie (z.B. mit welchen Zahlungsmöglichkeiten) wir einen Vertrag mit Ihnen eingehen, damit wir Einkäufe und Dienstleistungsbezüge erfassen, bei Bestellungen ausliefern und verrechnen können und generell, um den Vertrag zu schliessen, durchzuführen und ggf. durchzusetzen.

Wir stützen diese Verarbeitung darauf, dass wir Personendaten bearbeiten dürfen, um Ihre Vertragsanträge zu bearbeiten und Verträge abzuwickeln (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO).

Treue- und Bonusprogramme: Wir verarbeiten Personendaten im Rahmen unseres Treue- und Bonusprogramms. Dabei verarbeiten wir neben Kontaktangaben auch Personendaten über Ihre Nutzung des Programms und weitere Informationen, z.B. Ihre Dauer der Mitgliedschaft.Die Teilnahme am Programm setzt voraus, dass wir einen Antrag von Ihnen annehmen. Dabei wird ein Vertrag zwischen Ihnen und uns geschlossen. Die Verarbeitung von Personendaten für die Verarbeitung des Antrags und für die Durchführung des Programms z.B. den Erwerb und die Einlösung von Punkten ist zulässig (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO).

Besuch von Webseiten:
Technische Daten: Bei jedem Besuch unserer Webseiten werden aus technischen Gründen automatisch bestimmte Daten an uns erhoben und in Protokolldateien, den sogenannten Log-Dateien, gespeichert. Dabei handelt es sich z.B. um folgende Daten:

  • IP-Adresse und gerätespezifische Angaben wie z.B. die MAC-Adresse und das Betriebssystem des Geräts;
  • aufgerufene Inhalte und Datum und Zeit des Besuchs der Webseite.

Cookies: Je nach Funktionalität speichern wir Cookies. Cookies sind kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Tablet, PC, Smartphone etc.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Webseite besuchen. Wir verwenden einerseits Session-Cookies, in denen eine eindeutige Identifikationsnummer abgelegt wird, eine sogenannte Session-ID, und die Angabe über Herkunft und Speicherfrist des Cookies. Diese Cookies werden nach einem Besuch unserer Webseite jeweils wieder gelöscht. Solche Cookies verwenden wir z.B. zur Speicherung eines Warenkorbs. Andererseits verwenden wir dauerhafte Cookies, die auch nach Beendigung der jeweiligen Browser-Sitzung gespeichert bleiben. Solche Cookies dienen dazu, einen Besucher bei einem späteren Besuch wiederzuerkennen.

Manche Cookies stammen auch von Drittunternehmen. Das ist dann der Fall, wenn wir auf unserer Webseite Funktionen verwenden, die Dritte bereitstellen. Das betrifft Auswertungsdienste, die ebenfalls mit Cookies arbeiten; dazu finden Sie Informationen in dieser Tabelle unter „Besuch unserer Webseite (Auswertungen)“.

Technische Daten und Cookies enthalten häufig keine Personendaten. Es ist uns oft nicht möglich, die dadurch erhoben Informationen einer bestimmten Person zuzuordnen.

Wir bearbeiten Ihre Personendaten in diesem Zusammenhang zu den folgenden Zwecken:

  • Bereitstellung der Webseite: Die Aufzeichnung bestimmter Log-Dateien und Cookies ist mit der Bereitstellung der Webseite und ihrer Funktionen aus technischen Gründen zwingend verbunden. Andere Cookies helfen uns, die verschiedenen Funktionen und Angebote unserer Webseite zu gewährleisten und sicherzustellen.
  • Personalisierung der Webseite: Manche Cookies dienen dazu, unsere Online-Angebote Ihren Bedürfnissen anzupassen (z.B. durch Speicherung Ihres präferierten Studios für die Auswahl des Kursplans).
  • Verwaltung der Webseite: Die Speicherung und Verarbeitung von Log-Dateien und Cookies hilft uns bei der Wartung und Fehlerbehebung, bei der Gewährleistung der Sicherheit unserer Webseite und bei der Betrugsbekämpfung.
  • Cookies von Dritten ermöglichen es den betreffenden Unternehmen, Dienstleistungen für uns zu erbringen oder Sie mit Werbung anzusprechen, die Sie tatsächlich interessieren könnte.

Die Erhebung der genannten Daten ist nicht verpflichtend, in vielen Fällen aber notwendig für die Verwendung der Website und bestimmte Funktionen. Sie können Ihr Endgerät aber so konfigurieren, dass jeweils ein Hinweis erscheint, bevor ein neues Cookie angelegt wird. Dadurch können Sie Cookies auch ablehnen. Zudem können Sie Cookies von Ihrem Endgerät löschen. Sie haben auch die Möglichkeit, die Erfassung der durch das Cookie erzeugten Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) und die Verarbeitung dieser Daten zu verhindern, indem Sie ein entsprechendes Browser-Add-on herunterladen und installieren. Die Ablehnung bzw. Deaktivierung von Cookies kann allerdings dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen der Webseite nutzen können.

Die Verarbeitung von Log-Dateien und von Cookies zu den genannten Zwecken liegt in unserem berechtigten Interesse (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO). Manche Cookies sind z.B. erforderlich, um individuelle Einstellungen zu speichern oder Warenkörbe anzubieten. Diese Individualisierung liegt auch im Interesse der Besucher unserer Webseiten. Auch die Analyse der Nutzung unserer Webseiten stellt ein berechtigtes Interesse dar.

Auswertungen des Nutzerverhaltens: Wir nutzen auf unserer Webseite Google Analytics, einen Analyse-Dienst von Google, Inc. in den USA. Google Analytics verwendet Cookies, die eine Analyse der Benutzung der Webseite ermöglichen. Dadurch werden Informationen über Ihr Verhalten auf unserer Webseite und das dazu verwendete Endgerät (Tablet, PC, Smartphone etc.) gespeichert. Dabei handelt es sich z.B. um folgende Nutzungsdaten:

  • Typ und Version des Browsers;
  • die Adresse (URL) der Webseite, von der aus Sie auf unsere Webseite gelangt sind;
  • Name Ihres Providers;
  • Die gekürzte IP-Adresse des Endgeräts (also «gekürzt», damit keine direkte Zuordnung der einzelnen Nutzer möglich ist);
  • Datum und Zeit des Zugriffs auf unsere Webseite;
  • besuchte Seiten und Verweildauer.

Diese Informationen werden auf einem Server von Google in den USA gespeichert. Ihre IP-Adresse wird zuvor aber in der EU bzw. im EWR gekürzt. Nur ausnahmsweise wird die volle IP-Adresse in die USA übertragen. Google ist in den USA an das US-Privacy-Shield-Programm gebunden. Google Analytics ermöglicht es zudem, Daten, Sitzungen und Interaktionen über mehrere Endgeräte hinweg einer pseudonymen User-ID zuzuordnen und so die Aktivitäten eines nicht namentlich bekannten Nutzers geräteübergreifend zu analysieren. Nähere Informationen finden Sie unter den Nutzungsbedingungen bzw. der Datenschutzerklärung  von Google.

Wir verwenden ähnliche Dienste anderer Anbieter. Die Anbieter erhalten dabei häufig keine Personendaten, können aber die Nutzung der betreffenden Webseite durch den Benutzer aufzeichnen, z.B. durch die Verwendung von Cookies und andere Technologien. Diese Aufzeichnungen können mit ähnlichen Informationen aus anderen Webseiten verbunden werden. Das Verhalten eines bestimmten Nutzers kann so über mehrere Webseiten und über mehrere Endgeräte hinweg aufgezeichnet werden. Der jeweilige Anbieter kann diese Daten auch für eigene Zwecke verwenden, z.B. für personalisierte Werbung auf seiner eigenen Webseite und auf anderen Webseiten, die er mit Werbung beliefert. Falls ein Benutzer beim Anbieter registriert ist, kann der Anbieter die Nutzungsdaten dieser Person zuordnen. Dafür wird er i.d.R. die Einwilligung der betreffenden Person einholen und ihr den Widerruf dieser Einwilligung nach seinen Vorgaben ermöglichen. Die Verarbeitung solcher Personendaten erfolgt hier durch den Anbieter in dessen Verantwortung und nach dessen eigenen Datenschutzbestimmungen.

Diese Informationen werden insbesondere verwendet, um die Verwendung unserer Webseite besser zu verstehen und ihren Inhalt, ihre Funktionalität und ihre Auffindbarkeit zu verbessern. Bspw. können wir dadurch sehen, von welchen Seiten am meisten Besucher zu uns kommen, welche Seiten am meisten besucht werden und bei welcher Seite uns die meisten Besucher verlassen.

Sie können die Verwendung von Google Analytics verhindern, indem Sie einen Zusatz für Ihren Browser, ein sog. Browser-Add installieren. Sie können auch ein sog. Opt-Out-Cookie setzen, indem Sie klicken. Ein Opt-out-Cookie verhindert die zukünftige Erfassung. Es gilt aber nur für den betreffenden Browser. Um die Erfassung über verschiedene Endgeräte hinweg zu verhindern, müssen Sie das Opt-Out daher auf allen genutzten Endgeräten und Browsern durchführen. Löschen Sie Ihre Cookies in einem Browser, wird auch das Opt-out-Cookie entfernt.

Die genannten Verarbeitungszwecke liegen in unserem berechtigten Interesse (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO). Unsere Webseiten sind für uns ein sehr wichtiges Mittel zur Kundenkommunikation und ‑akquise. Es ist für uns zentral, unsere Webseiten funktionell, attraktiv und persönlich zu halten.

Online-Angebote: Wenn Sie Online-Angebote von uns nutzen – auch wenn Sie dabei keine Ware erwerben und keine Dienstleistung beziehen –, bearbeiten wir ebenfalls Personendaten. Wenn Sie sich z.B. bei uns registrieren, bearbeiten wir Kontaktdaten und Daten im Zusammenhang mit dem betreffenden Angebot, wozu insbesondere die folgenden Personendaten gehören:

  • Ihren Namen;
  • Ihre Postadresse;
  • Ihre E-Mail-Adresse und ggf. Ihre Telefonnummer;
  • Datum und Zeit der Registrierung.

Wenn Sie unsere Angebote des Online-Fitness (ELEMENTS2go) beziehungsweise die Online-Kursanmeldung nutzen werden Ihre personenbezogenen Daten für die Nutzung des Angebotes beziehungsweise für die Kursanmeldung an Dritte weitergegeben.

Online-Angebote können i.d.R. nur in Anspruch genommen werden, wenn Sie dabei die entsprechenden Nutzungsbedingungen akzeptieren. Dabei wird ein Vertrag zwischen Ihnen und uns geschlossen. Die Verarbeitung von Personendaten für die Abwicklung des Vertrags ist erlaubt (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO).

Die Verarbeitung dient auch berechtigten Interessen (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO). Wir können unsere Leistungen dadurch besser und gezielter auf Ihre Bedürfnisse und Interessen ausrichten und unsere Angebote ausbauen und verbessern. Das ist für uns wichtig, damit wir uns erfolgreich im Markt behaupten können. Je nach Funktionen des Online-Angebots können wir Sie um weitere Einwilligungen bitten (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a und Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a DSGVO).

Information und Direktmarketing: Wenn Sie sich für einen elektronischen Newsletter und andere elektronische Mitteilungen anmelden, bearbeiten wir insbesondere die folgenden Personendaten:

  • Ihren Namen;
  • Ihre E-Mail-Adresse und/oder Ihre Mobilnummer;
  • Ihren Wohnort;
  • die Information, ob Sie in den Erhalt solcher Mitteilungen eingewilligt bzw. dagegen Widerspruch eingelegt haben.

Wir können zudem Angaben über Ihre Verwendung und Reaktion auf solche Mitteilungen bearbeiten, insbesondere die folgenden Personendaten:

  • Zustellung der Mitteilung;
  • Öffnen und ggf. Weiterleiten;
  • angeklickte Links (Ziel, Datum und Zeit).

Wir können Ihre Personendaten auch auswerten und mit anderen Personendaten verknüpfen, zum Beispiel mit nicht personenbezogenen statistischen Angaben und mit anderen Personendaten, die wir über Sie erhoben haben, um daraus Angaben über Ihre Vorlieben und Affinitäten zu bestimmten Produkten oder Dienstleistungen abzuleiten.

Wir bearbeiten Ihre Personendaten, damit wir Ihnen die elektronischen Mitteilungen zustellen können, auch Mitteilungen mit Werbecharakter. Personendaten über Ihre Verwendung und Reaktion auf die Mitteilungen bearbeiten wir, um Sie besser kennenzulernen und unsere Angebote gezielter auf Sie ausrichten zu können.

Diese Datenverarbeitung ist für Sie freiwillig. Wenn Sie uns Ihre Personendaten, insbesondere Ihre E-Mail-Adresse nicht zur Verfügung stellen, werden wir Ihnen diesen Service allerdings nicht anbieten können. Sie können die Einwilligung für elektronische Newsletters jederzeit widerrufen, indem Sie sich von diesem Service abmelden. Dies ist über einen Link in jedem elektronischen Newsletter möglich.

Wir verstehen Ihre Anmeldung für einen elektronischen Newsletter als Einwilligung zur Verarbeitung der genannten Personendaten für die angegebenen Zwecke (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO). Wir haben zudem ein berechtigtes Interesse an der Direktwerbung und der Auswertung Ihrer Reaktion auf solche Werbung. Beides ist für uns wichtig, damit wir uns erfolgreich im Markt behaupten können.

Wettbewerbe, Gewinnspiele und ähnliche Veranstaltungen: Wir erheben und bearbeiten Personendaten, wenn Sie an Wettbewerben, Gewinnspielen und ähnlichen Veranstaltungen (jeweils „Veranstaltung“) teilnehmen. Der Umfang der bearbeiteten Personendaten kann je nach Veranstaltung unterschiedlich sein. Dazu gehören insbesondere die folgenden Personendaten:

  • Ihr Name;
  • Ihr Geburtsdatum;
  • Ihre Kontaktangaben;
  • die Tatsache der Teilnahme;
  • das Ergebnis der Teilnahme;
  • Korrespondenz über die Veranstaltung.

Weitere Angaben dazu finden Sie in den entsprechenden Teilnahmebedingungen.

Wir bearbeiten Ihre Personendaten im Zusammenhang mit Veranstaltungen, um die betreffende Veranstaltung durchführen und den Gewinner benachrichtigen zu können. Wir können Ihren Namen und Kontaktangaben auch zu Werbezwecken bearbeiten.

Die Teilnahme an solchen Veranstaltungen ist jeweils freiwillig, jedoch nicht möglich ohne die Verarbeitung von Personendaten.

Wenn Sie an einer Veranstaltung teilnehmen, willigen Sie damit ein, dass wir Ihre Personendaten zu diesem Zweck bearbeiten (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO). Die Verarbeitung dient auch berechtigten Interessen (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO). Wir können unsere Leistungen dadurch besser und gezielter auf Ihre Bedürfnisse und Interessen ausrichten und unsere Angebote ausbauen und verbessern. Das ist für uns wichtig, damit wir uns erfolgreich im Markt behaupten können.

Betreten unserer Räumlichkeiten:
Video­überwachte Bereiche: Wir nehmen in entsprechend gekennzeichneten Bereichen Videoaufnahmen auf (Eingangsbereich und Kassenbereich). Dabei erhalten wir möglicherweise Angaben über Ihr Verhalten in den entsprechenden Bereichen. Der Einsatz von Videoüberwachungskameras ist örtlich begrenzt und klar gekennzeichnet. Zudem stehen die damit erhobenen Daten nur ausgewählten Mitarbeitern zur Verarbeitung zur Verfügung.
Diese Verarbeitung erfolgt zu Ihrer eigenen Sicherheit, zur Sicherheit unserer Mitarbeiter und zu Beweiszwecken. Bei Verdacht strafbarer Handlungen können wir die Aufnahmen den Strafverfolgungsbehörden zur Verfügung stellen. Wenn Sie nicht wollen, dass Sie aufgezeichnet werden, müssen wir Sie bitten, die entsprechenden Bereiche nicht zu betreten.
Es liegt in unseren berechtigten Interessen (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO), die Sicherheit unserer Kunden und unserer Mitarbeiter in den entsprechenden Bereichen zu gewährleisten und mögliche Straftaten gegen unsere Mitarbeiter und unsere Kunden zu verhindern oder zu ihrer Aufklärung beizutragen. Wenn Sie freiwillig einen überwachten, gekennzeichneten Bereich betreten, verstehen wir dies zudem als Einwilligung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO).
Nutzung von Wi-Fi: Wir erheben und bearbeiten gerätespezifische Daten Ihres Endgeräts (Tablet, PC, Smartphone etc.), sobald Sie sich über unsere Wi-Fi Infrastruktur anmelden und einloggen. Dazu gehören beispielsweise die folgenden Angaben:

  • die MAC-Adresse des Endgeräts (eine eindeutige Kennung des Geräts);
  • Datum, Zeit und Dauer der Verbindung.

In den meisten Fällen können wir diese Angaben nicht einer bestimmten Person zuordnen. Es ist aber möglich, dass Sie sich vor der Verwendung des Wi-Fi-Netzwerks anmelden müssen.

Bei Verwendung des Wi-Fi-Netzwerks bearbeiten wir insbesondere die folgenden Informationen:

  • Dauer der Verbindung;
  • Standort des Wi-Fi-Angebots;
  • das verwendete Datenvolumen.

Wir bearbeiten diese Angaben, damit wir Ihnen Wi-Fi zur Verfügung stellen können, und zu Zwecken der IT-Sicherheit. Die Nutzung eines Wi-Fi-Angebots ist freiwillig. Sie sind grundsätzlich auch nicht verpflichtet, uns Personendaten bekanntzugeben. Eine Nutzung des Wi-Fi-Angebots ist ohne die entsprechende Verarbeitung Ihrer Personendaten aber u.U. nicht möglich.
Wenn Sie unser Wi-Fi-Angebot in Anspruch nehmen, willigen Sie damit ein, dass wir Ihre Personendaten zu diesem Zweck bearbeiten (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO).

Kundenanlässe: Wenn wir Kundenanlässe (wie z.B. Werbeveranstaltungen, Firmenevents, Firmenläufe und Sportveranstaltungen) durchführen, verarbeiten wir ebenfalls Personendaten. Dazu gehören Name und Post- bzw. E-Mail-Adresse, Telefonnummer der Teilnehmer bzw. Interessenten und je nachdem weitere Daten, z.B. Ihr Geburtsdatum. Wir bearbeiten Ihre Personendaten insbesondere, damit wir Sie zu unseren Anlässen einladen können und damit wir erfahren, welche Kundenanlässe Sie interessieren. So können wir Sie gezielt auf die Kundenanlässe aufmerksam machen, von denen wir hoffen, dass Sie auf Ihr Interesse stossen. Die Teilnahme an Kundenanlässen ist jeweils freiwillig, meist jedoch nicht möglich ohne die Verarbeitung von Personendaten.
Wir bearbeiten Ihre Personendaten, nach dem Sie uns Ihre Einwilligung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO) gegeben haben, Sie über die entsprechenden Kundenanlässe zu informieren, oder wenn Sie sich zu einem unseren Kundenanlässe angemeldet haben.
Die genannten Verarbeitungen liegen zudem in unserem berechtigten Interesse (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO), denn sie ermöglichen es uns, mit Ihnen persönlich in Kontakt zu treten und Sie besser kennenzulernen. Dadurch können wir unsere Leistungen besser und gezielter auf Ihre Bedürfnisse und Interessen ausrichten und unsere Angebote ausbauen und verbessern. Das ist für uns wichtig, damit wir uns erfolgreich im Markt behaupten können.

Geschäftspartner: Wir arbeiten mit unterschiedlichen Unternehmen und Geschäftspartnern zusammen, z.B. mit Lieferanten, mit kommerziellen Abnehmern von Waren und Dienstleistungen, mit Kooperationspartnern und mit Dienstleistern (z.B. IT-Dienstleistern). Dabei verarbeiten wir zur Vertragsanbahnung und -abwicklung, zur Planung, für Buchführungszwecke und weitere mit dem Vertrag zusammenhängende Zwecke jeweils auch Personendaten über die Kontaktpersonen in diesen Unternehmen, z.B. Name, Funktion, Titel und Kommunikation mit uns. Je nach Tätigkeitsbereich sind wir auch gehalten, das betreffende Unternehmen und seine Mitarbeiter näher zu prüfen, z.B. durch eine Sicherheitsprüfung. In diesem Fall erheben und verarbeiten wir weitere Angaben. Wir können Personendaten auch zur Verbesserung unserer Kundenorientierung, der Kundenzufriedenheit und der Kundenbindung verarbeiten (Customer/Supplier Relationship Management).

Administration: Wir verarbeiten Personendaten für unsere eigene und die gruppeninterne Administration. Wir bearbeiten diese Personendaten insbesondere für folgende Zwecke:

  • Prüfung und Verbesserung unserer internen Abläufe;
  • Buchhaltung;
  • Archivierung;
  • Ausbildung;
  • sonstige Administrationszwecke.
  • Diese Zwecke können sich jeweils auf uns oder auf mit uns verbundene Unternehmen beziehen.

Die Verarbeitung zu den genannten Zwecken kann für die Abwicklung von Verträgen erforderlich sein (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO). Sie ist zudem für das berechtigte Interesse der unternehmens- und gruppeninternen Verwaltung erforderlich (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO).

Unternehmenstransaktionen: Wir können Personendaten auch zur Vorbereitung und Abwicklung von Unternehmensübernahmen und ‑ver­käufen und von Käufen oder Verkäufen von Vermögenswerten verarbeiten. Gegenstand und Umfang der erhobenen oder übermittelten Daten sind dabei vom Stadium und vom Gegenstand der Transaktion abhängig.

Der Zweck dieser Datenverarbeitung liegt insbesondere darin, die entsprechenden Transaktionen zu prüfen und gegebenenfalls durchzuführen. Dabei können auch Meldungen an Behörden im In- und Ausland erforderlich sein.

Die Verarbeitung zu den genannten Zwecken kann für die Abwicklung von Verträgen erforderlich sein (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO). Sie liegt zudem in unserem berechtigten Interesse (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO).

Wenn wir besonders schützenswerte Personendaten verarbeiten, stützen wir uns dabei in der Regel auf Ihre ausdrückliche Einwilligung ab (Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a DSGVO).

Stellenbewerbungen: Personendaten verarbeiten wir auch, wenn Sie sich bei uns bewerben. Dafür benötigen wir i.d.R. die üblichen und die in einer Stellenausschreibung genannten Informationen und Unterlagen. Hierfür verweisen wir auf unsere spezialisierte Datenschutzerklärung für den Bewerbungsprozess.

Einhaltung rechtlicher Anforderungen: Wir verarbeiten Personendaten, um rechtliche Vorgaben einzuhalten. Dazu gehören z.B. die Entgegennahme und Bearbeitungen von Beschwerden und anderen Meldungen, interne Untersuchungen oder die Offenlegung von Unterlagen gegenüber einer Behörde, wenn wir dazu einen guten Grund haben oder rechtlich dazu verpflichtet sind.

Die Verarbeitung zu den genannten Zwecken ist für die Einhaltung rechtlicher Verpflichtungen und für berechtigte Interessen erforderlich (Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben c und f DSGVO).

Rechtswahrung: Wir verarbeiten Personendaten in unterschiedlichen Konstellationen, um unsere Rechte zu wahren, z.B. um Ansprüche gerichtlich, vor- oder aussergerichtlich und vor Behörden im In- und Ausland durchzusetzen oder uns gegen Ansprüche zu verteidigen. Bspw. können wir Prozessaussichten abklären lassen oder bei einer Behörde Unterlagen einreichen. Dabei können wir Ihre Personendaten verarbeiten oder Dritten im In- und Ausland weitergeben, soweit dies erforderlich und zulässig ist.

Wir bearbeiten diese Personendaten für folgende Zwecke:

  • Abklärung und Durchsetzung unserer Ansprüche, wozu auch Ansprüche mit uns verbundener Unternehmen und unserer Vertrags- und Geschäftspartner gehören können;
  • Abwehr von Ansprüchen gegen uns, unsere Mitarbeiter, mit uns verbundene Unternehmen und gegen unsere Vertrags- und Geschäftspartner;
  • Abklärung von Prozessaussichten und anderer rechtlicher, wirtschaftlicher und sonstiger Fragen;
  • Teilnahme an Verfahren vor Gerichten und Behörden im In- und Ausland.

Die Verarbeitung zu den genannten Zwecken kann für die Abwicklung von Verträgen erforderlich sein (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO). Sie liegt zudem in unserem berechtigten Interesse und ggf. dem berechtigten Interesse Dritter (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f und Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe f DSGVO).

 

6. Wem geben wir Ihre Personendaten weiter?

Unsere Mitarbeiter haben Zugriff auf Ihre Personendaten, soweit dies für die beschriebenen Zwecke und die Tätigkeit der betreffenden Mitarbeiter erforderlich ist. Sie handeln dabei nach unseren Weisungen und sind im Umgang mit Ihren Personendaten zu Vertraulichkeit und Verschwiegenheit verpflichtet.

Wir können Ihre Personendaten zur konzerninternen Verwaltung und zu den verschiedenen Bearbeitungszwecken auch an andere Gesellschaften innerhalb der Migros-Gruppe weitergeben. Dadurch können Ihre Personendaten für die jeweiligen Zwecke auch zusammen mit Personendaten bearbeitet und verknüpft werden, die von anderen Unternehmen der Migros-Gruppe stammen.

Wir können Ihre Personendaten an Dritte weitergeben, wenn wir deren Dienstleistungen in Anspruch nehmen wollen („Auftragsdatenbearbeiter“). Dabei geht es insbesondere um Dienstleistungen in den folgenden Bereichen:

  • Leistungen im Bereich der Unternehmensverwaltung (z.B. Buchhaltung oder Bewirtschaftung von Vermögenswerten);
  • Beratungsdienstleistungen, z.B. Leistungen von Steuerberatern, Rechtsanwälten, Unternehmensberatern, Beratern im Bereich Personalgewinnung und -vermittlung;
  • IT-Dienstleistungen, z.B. Leistungen in den Bereichen Datenspeicherung (Hosting), Cloud-Dienste, Versand von E-Mail-Newslettern, Datenanalyse und -veredelung etc.;
  • Bonitätsprüfung;

Wir stellen durch die Auswahl der Auftragsdatenbearbeiter und durch geeignete vertragliche Vereinbarungen sicher, dass der Datenschutz während der gesamten Bearbeitung Ihrer Personendaten auch durch Dritte sichergestellt ist. Unsere Auftragsdatenbearbeiter sind verpflichtet, die Personendaten ausschliesslich in unserem Auftrag und nach unseren Instruktionen zu verarbeiten.

Es ist ferner möglich, dass Personendaten an andere Unternehmen (auch) zu deren eigenen Zwecken weitergeben. In diesen Fällen ist der Empfänger der Daten datenschutzrechtlich ein eigener Verantwortlicher. Das betrifft z.B. die folgenden Fälle:

  • Wenn wir Transaktionen wie Unternehmenszusammenschlüsse oder den Erwerb oder Verkauf einzelner Teile eines Unternehmens oder seiner Vermögenswerte prüfen oder durchführen, müssen wir in diesem Zusammenhang Personendaten an ein anderes Unternehmen übermitteln. In diesen Fällen informieren wir Sie jeweils so frühzeitig, wie dies möglich ist, und wir versuchen, möglichst wenige Personendaten zu verarbeiten.
  • Wir können Ihre Personendaten Dritten offenlegen (z.B. Behörden in Deutschland und im Ausland), wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist. Wir behalten uns die Bearbeitung Ihrer Personendaten zudem vor, um einer gerichtlichen Verfügung nachzukommen oder Rechtsansprüche geltend zu machen bzw. abzuwehren oder wir es aus anderen rechtlichen Gründen für notwendig halten.
  • Wir können Personendaten über Sie an ehemalige Arbeitgeber weitergeben, wenn Sie sich bei uns bewerben (Referenzauskünfte), oder an zukünftige Arbeitgeber, wenn Sie sich für eine neue Stelle bewerben. Das tun wir aber nicht ohne Ihre Aufforderung bzw. Ihr Einverständnis.
  • Wenn wir Forderungen gegen Sie an andere Unternehmen wie z.B. Inkassounternehmen übertragen.

 

7. Wann geben wir Ihre Personendaten ins Ausland bekannt?

Die Empfänger Ihrer Personendaten (vgl. Ziffer 6) können sich jeweils auch im Ausland befinden – auch ausserhalb der EU bzw. des EWR. Die betreffenden Länder verfügen möglicherweise nicht über Gesetze, die Ihre Personendaten im gleichen Umfang wie in Deutschland oder in der EU bzw. dem EWR schützen. Sollten wir Ihre Personendaten in einen solchen Staat übermitteln, sind wir verpflichtet, den Schutz Ihrer Personendaten in angemessener Weise sicherzustellen (Artikel 46 und 47 DSGVO). Ein Mittel dazu ist der Abschluss von Datenübermittlungsverträgen mit den Empfängern Ihrer Personendaten in Drittstaaten, die den erforderlichen Datenschutz sicherstellen.

 

8. Führen wir Profilierungen und automatisierte Einzelentscheidungen durch?

Profilierung“ oder „Profiling“ bezeichnet einen Vorgang, bei dem Personendaten automatisiert bearbeitet werden, um persönliche Aspekte zu bewerten, zu analysieren oder vorherzusagen, z.B. die Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel. Wir führen oft Profilierungen durch, z.B. bei der Analyse des Einkaufs- oder Trainingsverhaltens, bei der Auswahl von Stellenbewerbern, bei der Prüfung von Vertragspartnern etc.

Automatisierte Einzelfallentscheidung“ bezeichnet Entscheidungen, die automatisiert erfolgen, d.h. ohne relevanten menschlichen Einfluss, und die Ihnen gegenüber negative rechtliche Wirkungen oder andere, ähnlich negative Wirkungen haben. Wir werden Sie gesondert informieren, sofern wir automatisierte Einzelfallentscheidungen in Einzelfällen einsetzen und sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.

 

9. Wie schützen wir Ihre Personendaten?

Wir treffen angemessene Sicherheitsmassnahmen technischer Natur (z.B. Verschlüsselung, Pseudoanonymisierung, Protokollierung, Zugriffsbeschränkung, Datensicherung etc.) und organisatorischer Natur (z.B. Weisungen an unsere Mitarbeiter, Vertraulichkeitsvereinbarungen, Überprüfungen etc.), um die Sicherheit Ihrer Personendaten zu wahren, um sie gegen unberechtigte oder unrechtmässige Bearbeitungen zu schützen und der Gefahr des Verlusts, einer unbeabsichtigten Veränderung, einer ungewollten Offenlegung oder eines unberechtigten Zugriffs entgegenzuwirken. Sicherheitsrisiken lassen sich jedoch generell nicht ganz ausschliessen; gewisse Restrisiken sind meistens unvermeidbar.

 

10. Wie lange speichern wir Ihre Personendaten?

Wir speichern Ihre Personendaten in personenbezogener Form, solange es für den konkreten Zweck, für den wir sie erhoben haben, erforderlich ist, bei Verträgen in der Regel zumindest für die Dauer der Vertragsbeziehung. Wir speichern Personendaten ferner, wenn wir ein berechtigtes Interesse an der Speicherung haben. Das kann insbesondere dann der Falls sein, wenn wir Personendaten benötigen, um Ansprüche durchzusetzen oder abzuwehren, zu Archivierungszwecken, zur Gewährleistung der IT-Sicherheit oder wenn Verjährungsfristen für vertragliche oder ausservertragliche Ansprüche laufen. Häufig findet z.B. eine Verjährungsfrist von zehn Jahren Anwendung, in manchen Fällen auch eine solche von fünf Jahren oder von einem Jahr. Wir speichern Ihre Personendaten zudem, solange sie einer gesetzlichen Aufbewahrungspflicht unterliegen. Für bestimmte Daten gilt z.B. eine zehnjährige Aufbewahrungsfrist. Für andere Daten gelten jeweils kurze Aufbewahrungsfristen, z.B. bei Aufnahmen aus einer Videoüberwachung oder für Aufzeichnungen bestimmter Vorgänge im Internet (Log-Daten). In bestimmten Fällen bitten wir Sie zudem um Ihre Einwilligung, wenn wir Personendaten länger speichern wollen (z.B. bei Stellenbewerbungen, die wir pendent halten möchten). Nach Ablauf der genannten Fristen löschen oder anonymisieren wir Ihre Personendaten.

 

11. Wie verarbeiten wir Personendaten von Kindern?

Wir verarbeiten in der Regel keine Personendaten von Kindern. Sollte dies dennoch erforderlich sein, achten wir darauf, Kinder besonders zu schützen, und wenn wir Personendaten von Kindern [ab dem 14. Geburtstag und vor dem 18. Geburtstag] gestützt auf eine Einwilligung verarbeiten, bitten wir die Eltern bzw. die gesetzlichen Vertreter um ihre Einwilligung. Erfolgte eine Zustimmung für ein Kind durch seine Eltern oder gesetzlichen Vertreter, steht es der erwachsenen Person frei, diese Einwilligung später zu widerrufen.

 

12. Welche Rechte haben Sie im Zusammenhang mit der Bearbeitung Ihrer Personendaten?

Sie können Datenbearbeitungen jederzeit widersprechen und Einwilligungen in eine Datenbearbeitung in der Regel frei widerrufen. Ein Widerspruchsrecht besteht insbesondere gegen Datenbearbeitungen im Zusammenhang mit Direktwerbung (z.B. gegen Werbe-E-Mails).

Sie haben zudem die folgenden Rechte:

Recht auf Information: Sie haben das Recht, transparent, klar verständlich und umfassend darüber informiert zu werden, wie wir Ihre Personendaten verarbeiten und welche Rechte Ihnen im Zusammenhang mit der Bearbeitung Ihrer Personendaten zustehen. Mit der vorliegenden Datenschutzerklärung kommen wir dieser Verpflichtung nach. Wenn Sie weitere Angaben wünschen, können Sie uns gerne kontaktieren (siehe Ziffer 2).

Recht auf Auskunft: Sie haben das Recht, jederzeit unentgeltlich Einsicht in Ihre bei uns gespeicherten Personendaten zu verlangen, wenn wir diese verarbeiten. So haben Sie die Möglichkeit, zu prüfen, welche Personendaten wir über Sie verarbeiten, und dass wir diese gemäss geltenden Datenschutzbestimmungen verwenden.
Im Einzelfall kann das Recht auf Auskunft eingeschränkt werden oder ausgeschlossen sein, insbesondere:

  • wenn wir Zweifel an Ihrer Identität haben und Sie sich nicht identifizieren können;
  • zum Schutz anderer Personen (z.B. zur Wahrung von Geheimhaltungsverpflichtungen oder der Datenschutzrechte Dritter);
  • bei einer exzessiven Ausübung des Auskunftsrechts (alternativ können wir dies falls ein Entgelt für die Auskunft verlangen); oder
  • wenn eine vollumfängliche Auskunft unverhältnismässigen Aufwand erzeugen würde.

Recht auf Berichtigung: Sie haben das Recht, unrichtige oder unvollständige Personendaten berichtigen zu lassen und über die Berichtung informiert zu werden. Wir informieren in diesem Fall die Empfänger der betroffenen Daten über die vorgenommenen Anpassungen, sofern dies nicht unmöglich oder mit unverhältnismässigem Aufwand verbunden ist.

Recht auf Löschung: Sie haben das Recht, dass Ihre Personendaten gelöscht werden. Eine Löschung Ihrer Personendaten können Sie verlangen, wenn:

  • die Personendaten für die verfolgten Zwecke nicht mehr erforderlich sind;
  • Sie Ihre Einwilligung wirksam widerrufen oder wirksam Widerspruch gegen die Bearbeitung eingelegt haben;
  • die Personendaten unrechtmässig bearbeitet werden.

Wir informieren in diesem Fall die Empfänger der betroffenen Daten über die Löschung, sofern dies nicht unmöglich oder mit unverhältnismässigem Aufwand verbunden ist.

Im Einzelfall kann das Recht auf Löschung ausgeschlossen sein, insbesondere wenn die Bearbeitung erforderlich ist:

  • zur Ausübung der freien Meinungsäusserung;
  • zur Erfüllung einer rechtlichen Aufgabe oder im öffentlichen Interesse liegt;
  • zur Wahrnehmung von Rechtsansprüchen.

Recht auf Einschränkung der Bearbeitung: Sie haben unter bestimmten Voraussetzungen das Recht zu verlangen, dass die Bearbeitung Ihrer Personendaten eingeschränkt wird. Das kann zum Beispiel heissen, dass Personendaten (vorläufig) nicht weiterbearbeitet werden oder dass veröffentlichte Personendaten (vorläufig) von einer Webseite entfernt werden. Wir informieren in diesem Fall die Empfänger der betroffenen Daten über die vorgenommenen Anpassungen, sofern dies nicht unmöglich oder mit unverhältnismässigem Aufwand verbunden ist.

Recht auf Datenübertragung: Sie haben das Recht, von uns die Personendaten, welche Sie uns bereitgestellt haben, unentgeltlich in einem lesbaren Format zu erhalten, sofern:

  • die konkrete Datenbearbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht oder zur Vertragserfüllung erforderlich ist; und
  • die Bearbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Je nach Einzelfall kann die Übertragung Ihrer Personendaten an Sie selbst oder auch direkt an den Drittanbieter erfolgen.

Beschwerderecht: Sie haben das Recht, bei einer zuständigen Aufsichtsbehörde gegen die Art und Weise der Bearbeitung Ihrer Personendaten Beschwerde einzureichen.

Widerrufsrecht: Sie haben grundsätzlich das Recht, eine erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen. In der Vergangenheit auf Ihre Einwilligung gestützte Bearbeitungstätigkeiten werden durch Ihren Widerruf allerdings nicht unrechtmässig.

 

13. Was ist sonst noch zu beachten?

Die DSGVO verlangt, dass für Datenbearbeitungen jeweils die anwendbare Rechtsgrundlage genannt wird. Die Bearbeitung von Personendaten ist insbesondere dann erlaubt, wenn

  • sie für die Erfüllung eines Vertrags der betroffenen Person oder für vorvertragliche Massnahmen auf ihre Anfrage (z.B. die Prüfung ihres Vertragsantrags) erforderlich ist (Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO);
  • sie für berechtigte Interessen erforderlich ist, sofern die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person nicht überwiegen (Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO). Zu den berechtigten Interessen gehören unsere eigenen Interessen und Interessen Dritter. Sie sind sehr vielfältig und umfassen z.B. Interessen im Zusammenhang mit der Lieferung von Produkten und Dienstleistungen an Dritte (z.B. beschenkte Personen); das Interesse an einer guten Kundenbetreuung, der Kontaktpflege und sonstiger Kommunikation mit Kunden auch ausserhalb eines Vertrags; an Werbe- und Marketing-Aktivitäten; daran, unsere Kunden und andere Personen  besser kennenzulernen; daran, Produkte und Dienstleistungen zu verbessern und neue zu entwickeln; an der gruppeninternen Verwaltung und dem gruppeninternen Verkehr, der bei einem Konzern mit arbeitsteiliger Zusammenarbeit notwendig ist; an der Betrugsbekämpfung, bspw. bei Online-Shops, und der Verhinderung und Untersuchung von Delikten; am Schutz von Kunden, Mitarbeitern und anderen Personen und Daten, Geheimnisse und Vermögenswerte der Migros-Gruppe; an der Gewährleistung der IT-Sicherheit, besonders im Zusammenhang mit der Verwendung von Webseiten, Apps und anderer IT-Infrastruktur; an der Gewährleistung und Organisation des Geschäftsbetriebs, einschliesslich des Betriebs und der Weiterentwicklung von Webseiten und anderen Systemen; an der Unternehmensführung und -entwicklung; am Verkauf oder Kauf von Unternehmen, Unternehmensteilen und anderen Vermögenswerten; an der Durchsetzung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen; und an der Einhaltung des deutschen Rechts und interner Regeln;
  • sie auf einer wirksamen Einwilligung beruht, die nicht widerrufen wurde (Rechtsgrundlage ist Artikel 4 Nr. 11, Artikel 7 und 8 DSGVO);
  • sie zur Einhaltung von Rechtsvorschriften erforderlich ist (Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe c DSGVO).

Nur unter bestimmten Voraussetzungen ist auch die Datenübermittlung ins Ausland zulässig. Dazu finden Sie Angaben unter Ziffer 7.

Die DSGVO verlangt ferner, Sie darüber zu informieren, ob Sie gesetzlich oder vertraglich verpflichtet sind, Personendaten bereitzustellen, oder ob dies für einen Vertragsabschluss erforderlich ist, und welche Folgen die Nichtbereitstellung hätte. Eine Pflicht zur Bekanntgabe von Personendaten an uns besteht in aller Regel nicht, es sei denn, sie stehen in einer Vertragsbeziehung mit uns, die eine solche Pflicht begründet. Allerdings werden wir diejenigen Personendaten erheben und verarbeiten müssen, die für die Aufnahme und Abwicklung einer Vertragsbeziehung und für die Erfüllung der damit verbundenen Pflichten notwendig oder gesetzlich vorgeschrieben sind. Andernfalls können wir den betreffenden Vertrag nicht schliessen oder weiterführen. Zwingend ist die Bearbeitung bestimmter Daten auch bei der Verwendung von Webseiten. Hier können Sie zwar Cookies verhindern (dazu finden Sie in dieser Datenschutzerklärung weitere Angaben). Die Protokollierung bestimmter, i.d.R. aber nicht personenbezogener Daten wie z.B. Ihre IP-Adresse kann aus technischen Gründen aber nicht unterbunden werden.

Unter Umständen wollen oder müssen Sie uns Personendaten Dritter übermitteln. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie in diesem Fall verpflichtet sind, die betreffenden Personen über diese Datenübermittlung und über die vorliegende Datenschutzerklärung zu informieren und die Richtigkeit der betreffenden Personendaten sicherzustellen.

 

14. Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung kann im Lauf der Zeit angepasst werden, insbesondere, wenn wir unsere Datenbearbeitungen ändern oder wenn neue Rechtsvorschriften anwendbar werden. Wir informieren Personen, deren Kontaktangaben bei uns registriert sind, bei erheblichen Änderungen aktiv über solche Änderungen, wenn das ohne unverhältnismässigen Aufwand möglich ist. Generell gilt für Datenbearbeitungen aber jeweils die Datenschutzerklärung in der bei Beginn der betreffenden Bearbeitung aktuellen Fassung.

Scroll to top

Kontakt Kontaktieren Sie uns!

ELEMENTS Balanstraße
Balanstraße 73, 81541 München

089 52 03 85 71 00

ELEMENTS Donnersbergerbrücke
Erika-Mann-Straße 61, 80636 München

089 51 26 68 70

ELEMENTS Eschborn
Katharina-Paulus-Straße 2, 65760 Eschborn

06196 773 00

ELEMENTS Eschenheimer Turm
Bleichstraße 57, 60313 Frankfurt

069 928 85 50

ELEMENTS Paulinenbrücke
Feinstraße 4, 70178 Stuttgart

+49 711 518 76 46 11

ELEMENTS Siemensallee
Baierbrunner Straße 85, 81379 München

089 30 90 67 54 50

ELEMENTS Henninger Turm
Hainer Weg 60, 60599 Frankfurt

069 67701730

Beratungstermin Weil ich mehr will

Nutzen Sie alle ELEMENTS Fitness und Wellness Studios ohne Mehrkosten. Wir stehen Ihnen stets mit einer intensiven Beratung und Betreuung zur Seite.

Das steckt alles drin
  • Einführungstraining
  • Trainertermine
  • Körperanalysen
  • Fitnesstests
  • Feedbackgespräche
  • Trainingsplananpassungen
  • Nutzung aller Kursangebote
  • Vollelektronisch gesteuerter Kraftzirkel
  • Kostenlose Trinkstationen
  • Wellnessbereich (inkl. Hamam in Stuttgart)
  • Kinderbetreuung
  • WLAN
Wählen Sie eine GrundlaufzeitMehr InfosSie können folgende zusätzliche Leistungsangebote bei Ihrem Vertragsabschluss vor Ort hinzubuchen:
  • Handtuch-Service
  • Privater Spind
  • Handtuch- & Spindservice


Mehr InfosDas YOUabo kann ab dem 14. Geburtstag in Anspruch genommen werden und hat eine Vertragslänge von 12 Monaten. Mit dem 21. Geburtstag endet dieses automatisch. Der Jugendtarif beinhaltet die Nutzung der ELEMENTS Fitnessangebote im Trainingsbereich. Die Nutzung aller Wellnessangebote bzw. -bereiche (Sauna, Pool, Aquakurse, Ruhebereich sowie Hamam) ist vom Jugendabo ausdrücklich ausgeschlossen.
85,-
€ pro Monat
+ 90,- € Aufnahmegebühr
95,-
€ pro Monat
+ 90,- € Aufnahmegebühr
105,-
€ pro Monat
+ 90,- € Aufnahmegebühr
125,-
€ pro Monat
+ 90,- € Aufnahmegebühr
45,-
€ pro Monat
+ 90,- € Aufnahmegebühr
Betreutes Probetraining
Lernen Sie uns kennen!

Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsmail.

Damit wir Sie bestens betreuen können, wird ein Mitarbeiter von uns zeitnah Kontakt mit Ihnen aufnehmen.

Sie sind nur noch einen Schritt von Ihrem Probetraining mit Trainingsbetreuung entfernt. Hinterlassen Sie uns im Formular Ihre Kontaktdaten, wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen, um einen Termin mit einem Trainer zu vereinbaren.


Probetraining Lernen Sie uns kennen!

Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsmail.

Diese Mail gilt als Gutschein und berechtigt Sie einen Tag lang zum kostenlosen Trainieren und Entspannen in einem ELEMENTS Studio Ihrer Wahl. Bitte überprüfen Sie auch Ihren Spam-Ordner, sollten Sie innerhalb der nächsten 10 Minuten keine Mail von uns erhalten.

Starten Sie noch heute mit Ihrem kostenlosen Probetraining und testen Sie uns einen Tag lang. Jetzt Formular ausfüllen und Gutschein anfordern!*


Dies ist ein Pflichtfeld
Dies ist ein Pflichtfeld
Dies ist ein Pflichtfeld
Dies ist ein Pflichtfeld

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie hiermit.

Sie haben bereits einen Gutschein angefordert. Leider können Sie keinen weiteren Gutschein erhalten.
Felder mit einem * sind Pflichtfelder

* Der angeforderte Gutschein ist innerhalb der nächsten 14 Tage einlösbar. Der Gutschein ist nicht übertragbar. Eine Kombination mit anderen Aktionen ist nicht möglich. Es besteht kein Anspruch auf Barauszahlung. Pro Person kann nur ein Gutschein angefordert und eingelöst werden. Mindestalter 18 Jahre. Authentifizierung im Studio erforderlich. Der Gutschein beinhaltet keinen Termin mit einem Trainer. Der vollelektronisch gesteuerte Kraftzirkel kann nicht genutzt werden. Pro Person kann nur ein Probetraining (betreut oder unbetreut) angefordert und eingelöst werden.

schließen