Anti-Stress-Tipp Nr. 9Gelassenheit im Verkehr

Der Anti-Stress-Tipp Nr. 9

Drängeln, Lichthupen, Stau: Für viele Autofahrerinnen und Autofahrer eine tägliche Erfahrung. Regen Sie sich nicht unnötig auf. Statt beispielsweise im Stau nervös auf dem Lenkrad herum zu trommeln und lauthals auf andere Autofahrer zu schimpfen, können Sie den erzwungenen Stillstand nutzen, um sich zu erholen. Atmen Sie ruhig und tief durch, schauen Sie aus dem Fenster, lassen Sie Ihre Gedanken schweifen oder hören Sie Ihre Lieblingsmusik, sitzen Sie einfach nur da und genießen den Moment.

 

Für Sie nervenschonend ist auch die Bereitschaft, sich in andere Verkehrsteilnehmer hineinzuversetzen und Ihnen nicht das Schlechteste zu unterstellen. Versuchen Sie zu verstehen, dass Provokationen oft auf Missverständnissen beruhen. Auch Ihr eigenes, vermeintlich fehlerhaftes Fahrverhalten kann beim anderen Ärger auslösen.

 

Wochentipp: Achtsamkeit!

Versuchen Sie diese Woche einmal völlig emotionslos zu fahren.

Ignorieren Sie einfach die rücksichtslosen Fahrer, Stau und rote Ampeln. Fahren Sie auch, wann immer möglich, rechtzeitig los – ohne Zeitdruck sind Sie entspannter. Genießen Sie unterwegs die gute Laune Hits am Radio, frühmorgens, untertags und abends.

 

Fitnessempfehlung: Boxing

Sie wollen sich einmal richtig abreagieren? Dann versuchen Sie es doch einmal mit unserem Box-Workout. Im Vordergund steht das Training von technischen Elementen sowie der individuellen Kondition, was neben der physischen Leistungssteigerung auch eine mentale Stärkung zur Folge hat.

Gelassenheit – Tipp Nr. 9
ELEMENTS Blog